+49 4351 66 66 480
info@epatin.de

Das Internet als Gesundheitsratgeber

Das Internet als Gesundheitsratgeber

Die Bedeutung professioneller Patienten-Information-Systeme wie e|pat|in®

War früher der Arzt der vorrangige Gesundheitsratgeber, informieren sich Patienten heute mehr und mehr im Internet zu diesen Themen und tauschen sich untereinander aus. Das Interesse am Mega-Thema Gesundheit steigt ständig an. Die Suche nach entsprechenden Patienten-Informationen gehört mit zu den häufigsten Handlungen im Internet.

Laut einer aktuellen Studie der BertelsmannStiftung sind mehr als die Hälfte der Nutzer mit den online gefundenen Gesundheitsinformationen zufrieden und schätzen die Vielseitigkeit der Ergebnisse

Das Internet wird zum Gesundheitsratgeber

Wen es zwickt und zwackt oder im Rücken schmerzt, der googelt seine Beschwerden erst einmal im Internet. Auch vor einem Arztbesuch recherchiert eine steigende Anzahl von Patienten im World Wide Web und konsultiert dabei möglichst viele virtuelle Gesundheitsratgeber. Das Internet wird dabei durchaus auch als Quelle für präventive, das heißt vorbeugende Maßnahmen gesehen. Wie ernähre ich mich zum Beispiel richtig oder wie viel Bewegung muss sein, damit ich gesund bleibe.

Und warum spielen Zahnärzte, Ärzte und Therapeuten hier kaum eine Rolle?

Auch wenn “Dr. Google” in diesem Zusammenhang in aller Munde ist, die Suchmaschine stellt dem Nutzer lediglich den zu seiner Suchanfrage passenden Inhalt aus unterschiedlichsten Quellen zur Verfügung. In den meisten Fällen sind die Lieferanten dieser Informationen Medien und Portale mit Gesundheitsbezug, wobei die Qualität der Inhalte von den Patienten oft nicht ausreichend hinterfragt werden kann. Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten – also die primären Wissensträger in unserem Gesundheitssystem – sind nur in Ausnahmefällen mit im Spiel.

Fast 28 Millionen Bundesbürger, das sind 64 Prozent aller deutschen Internetnutzer, erkundigen sich bereits im Web nach Krankheiten, Verletzungen oder einer gesunden Ernährung. Tendenz steigend. Vor fünf Jahren waren es erst 50 Prozent.

Vorteile eines Patienten-Informations-Systems wie e|pat|in®

Das Internet wird also immer mehr zum Gesundheitsratgeber. Das bedeutet aber auch: Der informierte Patient wird kritischer und seine Erwartungen gegenüber dem Arzt verändern sich. Ärzte und auch Therapeuten können und sollten diese Erkenntnisse clever nutzen – zum Beispiel, indem sie ihre Beratungs- und Behandlungsangebote durch entsprechende Online-Angebote wie beispielsweise ein professionelles Patienten-Informations-System wie e|pat|in® auf ihrer Praxis-Website ergänzen. Sie erreichen damit ihre Patienten mit passgenauen Themen zu jeder Tageszeit, binden „Ist-Patienten“ und finden passende neue dazu. Und der Patient sagt sich: “Mein Arzt macht sich Gedanken um meine Gesundheit. Ich kann auf der Website noch einmal nachlesen, was er mir zu meinen Beschwerden gesagt hat und finde noch viele wertvolle Zusatzinformationen zu diesem Thema.”

Ein Patienten-Informations-System wie e|pat|in® schafft also für beide Seiten Vorteile. Der Patient fühlt sich gut informiert und betreut, der Arzt freut sich über einen „aufgeklärten“ und zufriedenen Patienten. Auch bei der Gewinnung neuer Patienten schafft e|pat|in® die richtige Vertrauensbasis.

Wolfgang Koll (Geschäftsführer N3MO):
Bei unseren Kunden ist die Ausnahme die Regel. Seit über 17 Jahren bieten wir unseren Zahnärzten, Ärzten, Fachärzten und Therapeuten verschiedene Möglichkeiten, ihren Patienten und den Menschen in ihrem Einzugsgebiet wertvolle Informationen und Tipps rund um die Themen Gesundheit und Prävention über die eigene Praxis-Website zu liefern. Dazu kommt, neben Suchmaschinen-optimierten und besonders relevanten Themenseiten, das von uns entwickelte elektronische Patienten-Informations-System e|pat|in® in der Praxis-Website zum Einsatz.

Als Informationssystem stellt e|pat|in® auf der Website einer Arzt-, Zahnarzt- oder Therapie-Praxis umfassende und gut verständliche Antworten zu Fragen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit bereit. Die medizinischen Beiträge erscheinen als zusätzliche Seite in der bestehenden oder zu erstellenden Praxis-Website. Die qualitativ hochwertigen Texte in e|pat|in® werden von einem fachkundigen Redaktionsteam aus Medizinern und spezialisierten Autoren erstellt, laufend gepflegt und erweitert.

Von e|pat|in® profitieren Patient und Praxis gleichermaßen: Die Praxis bietet Patienten einen zusätzlichen seriösen Informationsservice, einen Gesundheitsratgeber, der sorgfältig recherchierte und auf dem neuesten Stand gehaltene Informationen bereitstellt. Gleichzeitig gewinnt die Praxis zum Leistungsangebot genau passende Neupatienten dazu, die über die Internetrecherche auf die Praxis-Website aufmerksam werden.